Montag, September 28, 2020

Grenzüberschreitendes, gemeinsames Fest der Kulturen - Rhein Neckar-Zeitung - 22.06.2011

Der „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft“ in Waghäusel, kurz Integrationsverein DIF genannt, hatte am vergangenen Sonntag zum dritten Mal zu einem internationalen Integrationsfest geladen, das trotz durchwachsenen Wetters viel Zuspruch aus der ganzen Region erfuhr. Der rührige Verein um die 31-jährige CDU-Stadträtin Ebru Baz nennt als seine Ziele „die Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund sowie das bürgerschaftliche Engagement in der Region“. Außerdem wollen die Aktivisten dazu beitragen „dass das gesellschaftliche Zusammenleben verschiedener Kulturen auch überörtlich weiter verbessert wird“.

Weiterlesen: Grenzüberschreitendes, gemeinsames Fest der Kulturen - Rhein Neckar-Zeitung - 22.06.2011

"Am Ziel sind wir erst, wenn wir keinen Integrationsverein mehr brauchen" - Wochenblatt - 17.05.2011

Größtes Integrationsfest in der Region/ Waghäuseler Benefizveranstaltung litt unter dem Regen

Waghäusel (ber). Kräftigen Regenschauer mussten die Verantwortlichen hinnehmen, und das gleich drei Mal im Laufe des Nachmittags. Das unerbittliche Nass von oben führte dazu, dass weniger Besucher als in den Vorjahren zu verzeichnen waren. Immerhin: Zum siebenstündigen "Benefizhoffest der Kulturen" kamen 2011 so zwischen 400 und 500 Gäste. "Trotz des Wetters, das uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist unser Vorhaben gelungen, das größte internationale Integrationsfest der Region auf die Beine zu stellen, um bei Musik, Tanz, Comedy und internationaler Küche sich näher zu kommen", resümierte die Vorsitzende des Integrationsvereins Waghäusel, Ebru Baz.

Weiterlesen: "Am Ziel sind wir erst, wenn wir keinen Integrationsverein mehr brauchen" - Wochenblatt - 17.05.2011

Größtes Integrationsfest in der Region - BNN 17.05.2011

"Am Ziel sind wir erst, wenn wir keinen Integrationsverein mehr brauchen"
Waghäuseler Benefizveranstaltung litt unter dem Regen

Waghäusel (ber). Kräftigen Regenschauer mussten die Verantwortlichen hinnehmen, und das gleich drei Mal im Laufe des Nachmittags. Das unerbittliche Nass von oben führte dazu, dass weniger Besucher als in den Vorjahren zu verzeichnen waren. Immerhin: Zum siebenstündigen "Benefizhoffest der Kulturen" kamen 2011 so zwischen 400 und 500 Gäste. "Trotz des Wetters, das uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist unser Vorhaben gelungen, das größte internationale Integrationsfest der Region auf die Beine zu stellen, um bei Musik, Tanz, Comedy und internationaler Küche sich näher zu kommen", resümierte die Vorsitzende des Integrationsvereins Waghäusel, Ebru Baz.

Weiterlesen: Größtes Integrationsfest in der Region - BNN 17.05.2011

15. Mai: „Benefiz-Hoffest der Kulturen“ soll ein Riesenfest werden - BNN 11.05.2011

Mehrere Bürgermeister erwartet/ Integrationsverein mit "Fest der Freundschaft"

Waghäusel. Es soll das größte internationale Integrationsfest der Region werden: Am Sonntag, 15. Mai, steigt ein „Fest der Freundschaft“ mit überörtlichem Charakter: das Waghäuseler „Benefiz-Hoffest der Kulturen“. Der junge Integrationsverein lädt von 11 bis 18 Uhr auf das BAZ-Spedition-Betriebsgelände gegenüber dem dm-Verteilerzentrum ein.

Weiterlesen: 15. Mai: „Benefiz-Hoffest der Kulturen“ soll ein Riesenfest werden - BNN 11.05.2011

Prominenz beim „3. Benefiz-Hoffest der Kulturen“ am Sonntag

Erst zwei Jahre alt ist der „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft“ in Waghäusel, der zu den rührigsten Ortsvereinen gehört.

Am 15. Mai lädt er zum dritten „Hoffest der Kulturen“ ein. Das „Wochenblatt“ sprach mit dem 35-jährigen Gründungs- und Vorstandsmitglied Aylin Arabaci-Pfab, von Beruf Grundschullehrerin, wohnhaft in Wiesental.

Weiterlesen: Prominenz beim „3. Benefiz-Hoffest der Kulturen“ am Sonntag

Scroll to top