Montag, September 28, 2020

Wieso heißen Indianer Indianer?

Integrationsverein mit kleinen Bleichgesichtern in Wigwams

Waghäusel (ber). Wenn das kein at-traktives Angebot für die Ferienkinder ist: eine Fahrt zu den nordamerikanischen Indianern. Zwar führte der Tagesausflug des Integrationsvereins Waghäusel nicht unmittelbar zu den Apachen, Irokesen, Mohikanern und Komantschen, die rund 8.000 Kilometer von Waghäusel entfernt leben. Im großen Brettener Indianermuseum führte Museumschef und Indianerexperte Thomas Merbt die kleinen Bleichgesichter durch seine faszinierende Sammlung und Ausstellung - und erklärte den Kindern auf spielerische Art die wechselvolle Geschichte der Indianer.

Weiterlesen: Wieso heißen Indianer Indianer?

Integrationsverein mit Fest der Freundschaft BNN / Kurier 18.05.2012

20. Mai: „Benefiz-Hoffest der Kulturen" soll ein Riesenfest werden
Etliche Bürgermeister erwartet/ Integrationsverein mit "Fest der Freundschaft"

Waghäusel. Es soll das größte internationale Integrationsfest der Region wer-den: Am Sonntag, 20. Mai, steigt ein „Fest der Freundschaft" mit überörtlichem Cha-rakter: das Waghäuseler „Benefiz-Hoffest der Kulturen". Der junge Integrati-onsverein lädt von 11 bis 18 Uhr auf das BAZ-Spedition-Betriebsgelände gegenüber dem dm-Verteilerzentrum ein.

Weiterlesen: Integrationsverein mit Fest der Freundschaft BNN / Kurier 18.05.2012

Größtes internationales Integrationsfest der Region - BNN 22.05.2012

Etwa 1.200 Besucher beim „Fest der Freundschaft“ in Waghäusel/ Erlös für „Konvoi“ und Senegalhilfe

Waghäusel (ber). Wer kam, sah und sich überzeugte: Jeder bescheinigte dem rührigen Integrationsverein Waghäusel eine erfolgreiche Arbeit. Und dieser Rückhalt in der Bevölkerung zeigte sich auch in dem guten Besuch des Benefiz-Hoffestes 2012. Etwa 1.200 Gäste feierten einträchtig ein „Fest der Freundschaft“, darunter Bundestagsabgeordneter Olav Gutting, die Bürgermeister Walter Heiler (Waghäusel), Stefan Martus (Philippsburg), Nicola Bodner (Pfinztal), Polizeidirektor Roland Lay, zahlreiche Vertreter von Vereinen und Verbänden, von Behörden und Institutionen.

Weiterlesen: Größtes internationales Integrationsfest der Region - BNN 22.05.2012

Das aktuelle Interview - Wochenblatt 16.05.2012

Das aktuelle Interview zum „4. Benefiz-Hoffest der Kulturen“ am Sonntag

Zum vierten Mal seit 2009 lädt der Integrationsverein Waghäusel zu seinem jährlichen „Benefiz-Hoffest der Kulturen“ ein. Am Sonntag, 20. Mai, steigt das große Fest. Das „Wochenblatt“ sprach mit dem 43-jährigen Gründungs- und Vorstandsmitglied Serpil Yilmaz, von Beruf Bankkauffrau, wohnhaft in Kirrlach.

Weiterlesen: Das aktuelle Interview - Wochenblatt 16.05.2012

2.000 Euro an Spenden übergeben - BNN 06.06.2012 / Wochenblatt 13.06.2012

2.000 Euro an Spenden übergeben

Waghäusel (ber). „Solidarität mit unseren Mitmenschen und Hilfe für Menschen in Not sind für uns wichtige Werte“, hieß es bei der Spendenübergabe von 2.000 Euro. Wiederum hat der erst drei Jahre alte „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft Waghäusel“, kurz Integrationsverein genannt und so bekannt, Gutes in mehrfacher Hinsicht getan. Er verfolgt nicht nur offensiv und konsequent seine Ziele, wie sie der Name ausweist. Die Aktivisten wollen auch dort Hilfe leisten, wo diese dringend notwendig ist: in Deutschland, Europa und fernen Ländern. Den Erlös des Waghäuseler Benefiz-Hoffest der Kulturen“ stellte der Integrationsverein drei Organisationen und Einrichtungen zur Verfügung.

Weiterlesen: 2.000 Euro an Spenden übergeben - BNN 06.06.2012 / Wochenblatt 13.06.2012

Scroll to top