Dienstag, Oktober 20, 2020

Star der deutschen Comedy-Szene zu Gast / Noch mehr Frauenpower im Integrationsverein Waghäusel - BNN 08.04.2013

Integrationsverein Waghäusel. Einen Überraschungsgast - und dazu noch einen prominenten - hieß der Integrationsverein Waghäusel in seiner Jahreshauptversammlung willkommen: Osman Citir gilt als einer der talentiertesten Newcomer der deutschen Comedy-Szene. Der 30-Jährige tritt derzeit in et-lichen Städten auf. Bei seinen „Freunden“ in Waghäusel stellte er sein neues, auf die Schulen zugeschnittenes Programm „Comedy macht Schule“ vor. Seit Jahren pflegt er, der selbst Vorsitzender eines Integrationsvereins ist, die Verbindungen zum DIF.

Zu den aktivsten Zusammenschlüssen in der Stadt gehört der „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft“ (DIF), kurz „Integrationsverein“ genannt, der das von der Bevölkerung immer wieder bestätigt bekommt. Dass diese Bewertung nicht zu Unrecht erfolgt, zeigte auch die positive Bilanz, die von den Vor-standsmitgliedern in der Jahres-hauptversammlung gezogen wurde. Im vergangenen Geschäftsjahr 2012 gab es zwei Dutzend Veranstaltungen, berichtete die Vorsitzende Ebru Baz und listete diese im Einzelnen auf.

Doch galt der Blick mehr der Zu-kunft: Auf Einladung verschiedener Schulen werden Vertreter des Ver-eins dort informieren: „Wichtig ist, durch Gespräche und Informationen fremdenfeindlichen Tendenzen erst gar nicht aufkommen zu lassen“, begründete die Vorsitzende die regelmäßigen Schulbesuche. Aktuell stehen die Realschule Bad Schönborn und die Bolandenschule Wiesental an. Im Unterricht setzen sich die Vorstandsmitglieder des Integrationsvereins mit dem Themenbereich „Tradition, Kultur und Religion“ auseinander. Im Ap-ril soll „Comedy macht Schule“ als Großveranstaltung in der großen Wagbachhalle mit Osman Citir präsentiert werden. Im gleichen Monat ist ein „Hoffnungslauf“ geplant. Im Mai bestreiten Vertreter des Integrationsvereins den „Klischeeabend“ des Jugendzentrums. Am 9. Juni steigt das überregionale Benefizfest der Kulturen, zu dem wieder 1.000 bis 1.500 Besucher erwartet werden. Den Erlös wollen die Organisatoren an Hilfsorganisationen in der Ge-meinde spenden. Im August be-teiligt sich der Verein am Ferienprogramm und geht mit den Kindern in die Luft – in Form von Motorflugzeugen.

Künftig hat der DIF 16 Vorstandsmitglieder, darunter sind 12 Frauen, so das Ergebnis der Neuwahlen. An der Spitze steht weiterhin die 32-jährige Stadträtin Ebru Baz. Die geballte Frauenpower in der Vereinsführung, das niedrige Durchschnittsalter der Verantwortungsträger und die internationale Zusammensetzung des Gremiums dürften kreisweit die Ausnahme in einem Verein sein. Die zwei stellvertretenden Vorsitzenden heißen Özgür Sahin und Natalie Castellanos. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Irene Kremer, um die Finanzen kümmert sich Serpil Yilmaz. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch Tanja Adam, Aylin Arabaci-Pfab, Yeliz Duman, Kathrin Ciura, Nilüfer Saner, Selcan Genc, Irena Schmidhuber, Yasemin Arabaci, Emre Özcelik und Emrah Sahin.

Hier der Originalbericht

Scroll to top