Montag, Oktober 19, 2020

Vorstellung Irem Özcelik - KW 36 / 2020

Heute stellt sich unsere hübsche Irem Özcelik,  22 Jahre jung, aus Kirrlach, vor:

Sie ist Kommissaranwärterin im zweiten Studienjahr bei der Polizei. Ihre Leidenschaften sind Sport, Fitness und Reisen.

Irem ist ein buchstäbliches "DIF-Baby". Aufgrund der Mitgliedschaft ihrer Mutter vor 11 Jahren  beim Integrationsverein ist Irem  sozusagen  im DIF aufgewachsen und später dann ein Vollmitglied geworden.

Weiterlesen: Vorstellung Irem Özcelik - KW 36 / 2020

Vorstellung Ingrid & Franz Schweikert - KW 35/ 2020

Der DIF stellt gerne seine Mitglieder und Mitstreiter(innen) vor, auf die er sehr stolz ist.
Diese legen auch dar, warum sie im Integrationsverein mitarbeiten. Vielleicht lässt sich dadurch der/die eine oder andere für eine Mitarbeit im DIF gewinnen.
Bitte ggf. bei der Vorsitzenden Ebru Baz per Mail oder Telefon melden:

Heute stellen wir Ingrid und Franz Schweikert vor, seit 44 Jahren verheiratet und Eltern von drei erwachsenen Söhnen.

Weiterlesen: Vorstellung Ingrid & Franz Schweikert - KW 35/ 2020

Vorstellung Azize Ekinci - KW 34 / 2020

Der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) stellt gerne seine Mitglieder und Mitstreiter(innen) vor, auf die er sehr stolz ist.

Diese legen auch dar, warum sie im Integrationsverein mitarbeiten. Vielleicht lässt sich dadurch der/die eine oder andere für eine Mitarbeit im DIF gewinnen.

Bitte ggf. bei der Vorsitzenden Ebru Baz melden.

Heute stellt sich Azize Ekinci vor: 40 Jahre jung und Rechtsanwältin mit medienrechtlicher Fachausrichtung.

Weiterlesen: Vorstellung Azize Ekinci - KW 34 / 2020

Jubiläum in Waghäusel - KW 33 / 2020


In der heutigen Ausgabe des Mitteilungsblattes stellt der DIF sein Gründungsmitglied Abdulkadir Baz vor, auch bekannt als Firat, 66 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, Vorstand der „Baz Dreamcars“ und der „Baz International Logistics“.

Vor genau 55 Jahren zog Firat Baz als kleiner Junge mit seinen Eltern und zwei Brüdern als erste türkische Familie hierher. Und er lebt bis zum heutigen Tage noch sehr gerne im schönen Waghäusel, wie er sagt.

Weiterlesen: Jubiläum in Waghäusel - KW 33 / 2020

Statemant DIF - KW 32 / 20

Zu dem Vorfall am Bahnhof Waghäusel und zu dem Demonstrationszug AfD-naher Beteiligter aus der weiten Region nimmt der DIF Stellung:

Wir sind entsetzt – über die Tat UND den parteipolitischen Missbrauch des Opfers!

Erneut wird ein Verbrechen gierig von den Rechtsaußen genutzt, es für eigene Zwecke zu missbrauchen, um Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der Bevölkerung zu schüren.

Keine Frage: Der Tötungsversuch der beiden Asylanten ist mit nichts zu entschuldigen. Für alle, die sich seit Jahren um Flüchtlinge kümmern, ist es ein Schlag ins Gesicht der Kriegsflüchtlinge, die sich an unsere Gesetze halten. Wir würden uns wünschen, dass unser Rechtssystem die Möglichkeit zulässt, das Gast- und Duldungsrecht sofort zu entziehen und die zwei nach Verbüßung der Haftstrafe umgehend abzuschieben.

Weiterlesen: Statemant DIF - KW 32 / 20

Scroll to top