Montag, Juni 21, 2021

Bundespreis für Waghäuseler Verein - KW 23 / 21


Wenn eine jahrelange Arbeit gewürdigt wird, freut sich wohl jeder Verein. So herrscht jetzt große Freude beim „Verein für Dialog, Integration und Freundschaft“ (DIF), bei seinen Unterstützern in der Region und bei vielen stolzen Waghäuselern. Für sein Projekt „Benefizfest der Kulturen“ hat der 2009 gegründete Integrationsverein beim bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ einen mit 2.000 Euro dotierten Preis geholt.
Verantwortlich für diese Entscheidung ist das „Bündnis für Demokratie und Toleranz“, eine Untergliederung der Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin.

2021 kw23 640
Wegen Corona gab es allerdings nur eine digitale Preisverleihung.

Die Auszeichnungen nahmen Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und der Parlamentarische Staatssekretär Christian Lange vor, die auch die Laudationes hielten.

Zum 21. Mail in Folge hat das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) mit dem bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ – so die Formulierung - erfolgreiche übertragbare Projekte für eine lebendige und demokratische Gesellschaft gesucht.

Besonders beeindruckt hat das jährliche „Benefiz Hoffest der Kulturen“. Von der unabhängigen Jury, die Einsendungen aus allen Bundesländern bewertete, wurde das Waghäuseler Projekt als „vorbildlich“ eingestuft. Je nach Wetterlage waren es in den zurückliegenden Jahren – seit 2009 - schon 2.000 Gäste jährlich, die dem Verein ihre Aufwartung machen und das große regionale Multikulti-Fest besuchten.

Mit Stolz verweisen die Mitglieder darauf, dass es sich um den ersten und wohl einzige Integrationsverein in ganz Deutschland handelt, der nicht nur für eine bestimmte ethnische Gruppe, sondern religions- und parteiübergreifend für alle Nationen offensteht – und der ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis arbeitet.

Scroll to top