Freitag, November 27, 2020

Alles Gute zum ersten Advent - KW 48 / 20


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir wünschen euch allen schöne,  besinnliche und glückliche Adventstage mit gemütlichen Abenden,

vor allem Gesundheit und Wohlergehen im restlichen Jahr 2020 und uns allen ein baldiges Ende der Corona-Zeiten mit allen Einschränkungen.

Weiterlesen: Alles Gute zum ersten Advent - KW 48 / 20

Vorstellung Serpil Yilmaz - KW 47 / 20

In regelmäßigen Abständen stellt der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) Waghäusel seine Mitglieder und Mitstreiter(innen) vor, auf die er sehr stolz ist. Diese legen auch dar, warum sie im Integrationsverein mitarbeiten und was ihre Ziele sind. Vielleicht lässt sich dadurch der/die eine oder andere für eine Mitarbeit im DIF gewinnen.

Heute stellen wir unser Vorstandsmitglied Serpil Yilmaz vor:

Weiterlesen: Vorstellung Serpil Yilmaz - KW 47 / 20

Geschichte der Gastarbeiter in Waghäusel: Emel Baz - KW 45 & 46 / 20


Die Geschichte der „Gastarbeiter“ in der Bundesrepublik ist fast so alt wie der Staat selbst. In den 1950er Jahren fehlten in Deutschland viele Arbeitskräfte, deshalb warb die Regierung im Ausland Arbeitnehmer an. Ja, sie kamen auf Ersuchen der Deutschen, um hier – mit den Einheimischen - das Wirtschaftswunder zu vollbringen.

1973 kam Emel Baz als 18-jähriges Mädchen mit dem Koffer in die Bundesrepublik, um bei der Firma Siemens in Bruchsal zu arbeiten.

Weiterlesen: Geschichte der Gastarbeiter in Waghäusel: Emel Baz - KW 45 & 46 / 20

Ein besonderer Hoffnungslauf - KW 44 / 20


Am "Hoffnungslauf" der Caritas hat wieder einmal der Verein für Dialog, Integration und Freundschaft (DIF) teilgenommen.

In der Woche vom 12. bis18. Oktober sind 1.928 Läuferinnen und Läufer unter dem Motto "Wir laufen getrennt & hoffen zusammen" insgesamt 33.703 Kilometer spaziert, gewalkt oder gejoggt!

Ein unglaublich tolles Ergebnis!
In dieser Auflistung sind die Schulmannschaften noch nicht berücksichtigt, da diese ihre Kilometer bis 16. November nachtragen können.

Auch der DIF Waghäusel hat den Bruchsaler Hoffnungslauf der Caritas mit einer 14-köpfigen starken Truppe unterstützt.

Weiterlesen: Ein besonderer Hoffnungslauf - KW 44 / 20

Geschichte der Gastarbeiter bei uns in Waghäusel - Vorstellung Serap Arabaci - KW 42 & 43 / 20


Die Geschichte der "Gastarbeiter" in der Bundesrepublik ist fast so alt wie der Staat selbst.  Wie kam es dazu? In den 1950er Jahren fehlten in Deutschland Arbeitskräfte, deshalb warb die Regierung im Ausland Arbeitnehmer an.

Mit dem aufsteigenden Wirtschaftswunder wurden immer mehr Arbeitnehmer gesucht, die auf dem inländischen Markt nicht mehr zu finden waren. Und so schloss die Bundesrepublik 1955 mit Italien das erste Anwerbeabkommen ab. Es folgten weitere Abkommen, etwa mit Spanien (1960) und der Türkei (1961). Die ausländischen Mitbürger waren also ins Land geholt worden, Jahr für Jahr. Sie kamen nicht von selbst, sondern auf Ersuchen der Deutschen, um hier – zusammen mit den Einheimischen - das Wirtschaftswunder zu vollbringen.

Seit 54 Jahren wohnt Serap Arabaci geborene Uca, inzwischen 67 Jahre alt, in Deutschland, jetzt in Kirrlach. Im Februar 1966 kam Serap als 12-jährige mit ihren Eltern und ihren zwei jüngeren Geschwistern in einem VW-Käfer aus der Türkei nach Deutschland und landete im schönen Wiesental. Die Familie war damals die zweite türkische Gastarbeiterfamilie im noch selbstständigen Wiesental.

Weiterlesen: Geschichte der Gastarbeiter bei uns in Waghäusel - Vorstellung Serap Arabaci - KW 42 & 43 / 20

Seite 1 von 14

Scroll to top